Stand 20. Mai 2022


Corona

 

Die Situation in Marokko

 

Die Anzahl derjenigen, die mit Corona infiziert sind, liegt in Marokko deutlich unter den Zahlen der Infizierten in Deutschland. Natürlich gibt es in beiden Ländern Dunkelziffern, die wir jedoch nicht einordnen können. Es ist jedoch davon auszugehen, dass diese in Marokko deutlich höher liegen als bei uns, da sehr viel weniger getestet wird. Wer bei Google „Maroc Corona Stats“ eingibt, kann alle relevanten Zahlen finden – auch im Vergleich zu anderen Ländern. Die Statistik zeigt, dass die Zahl der Neuinfektionen mit Omicron erst rasant anstieg, nun aber tendenziell wieder leicht sinkt.

Der großteil der marokkanischen Bevölkerung ist komplett durchgeimpft, wer im Gastro-Bereich oder in der Hotelerie arbeitet, ist fast immer geimpft. Die meisten jedoch davon mit Sinupharm oder Astra, Booster allerdings häufig mit Biontech, weshalb der Impfschutz z.B. in der Schweiz, aber nicht in Deutschland oder Frankreich anerkannt ist. Trotz oder wegen dieser Tatsache ist die Hospitalisierungsrate in Marokko niedrig. Deshalb gilt Marokko laut Einschätzung des RKI auch nicht als Hochrisikogebiet. 

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 herrscht in Marokko (wie übrigens auch in Deutschland und Frankreich) der sogenannte Gesundheitsnotstand. Derzeit gilt er bis zum 31.05.2022.  Ob er danach aufgehoben wird, ist unklar, aber eher unwahrscheinlich. Das bedeutet, dass die Regierung jederzeit und ohne große Ankündigung Maßnahmen zur Pandemieeindämmung beschließen kann.

 

 

Die Anreise nach Marokko

 

Den Gesundheitsnotstand hat Marokko immer wieder, zuletzt von November 21 bis Februar 22 dazu genutzt, um die Grenzen und den Luftraum zu schließen. Seit dem 7. Februar kann man aber wieder mit Direktflügen aus ganz Europa einreisen. Der Flugverkehr war im April 2022 fast so stark ausgeprägt wie in der Zeit vor der Pandemie. Fast alle Fluglinien haben Marokko wieder als Destination aufgenommen, entsprechend voll sind inzwischen auch wieder die Flughfen

 

Am 14. April 2022 wurde auch der Fährbetrieb zwischen Spanien und Marokko wieder aufgenommen. König Mohammed VI. hat die Fährgesellschaften dazu aufgerufen, Fähren fahren zu lassen. Die ersten Fähren sind bereits am 12. April wieder gefahren, die Anzahl der Fährverbindungen steigt seitdem an. Auch der Fährbetrieb zu Frankreich wird wieder aufgenommen und wird sicher sehr bald wieder etabliert sein, ebenso wie die Fährverbindungen nach Genua.

 

Einreise nach Marokko

Voraussetzungen für Einreisende:

1. eine vollständige Impfung (vollständig bedeutet das, was im Heimatland vollständig ist, nach deutschen Regeln also zwei Impfungen) mit Nachweis (international, QR-Code, der gelbe Impfausweis gilt nicht)  für alle Menschen ab 6 Jahren, Akzeptiert wird derzeit noch KEINE Impfung mit Novavax.

ODER

ein negativer PCR-Test, der bei Abflug nicht älter als 48 Stunden sein darf. Es gilt der Zeitpunkt der Entnahme. Dies gilt für alle Einreisenden ab 6 Jahren PLUS

2. ein ausgefülltes Gesundheits-Einreiseformular (fiche sanitaire). Dieses sollte man sich vorher runterladen, ausdrucken, ausfüllen. Manche Fluglinien verteilen es auch während des Fluges, worauf man sich aber nicht verlassen sollte. Wichtig ist hierbei, dass mindestens eine Adresse in Marokko sowie eine Telefonnummer angegeben werden, über die man innerhalb Marokkos erreicht werden kann.

 

Genesene gelten in Marokko als ungeimpft.

 Kinder unter 6 Jahren dürfen ohne Impfung oder Test einreisen.

 

Prozedere:

Bereits beim Check in am europäischen Flug- bzw. Fährhafen, und dann noch einmal bei der Einreise werden neben dem Reisepass auch Fiche Sanitaire, PCR-Test bzw. Impfzertifikat kontrolliert. Außerdem sind Wärmebildkameras aufgebaut, die Fiebernde rausfiltern sollen. Bei erhöhter Temperatur können auch PCR oder Schnell-Tests gemacht werden.

 

Sollte je ein Test bei Ankunft positiv sein (egal ob echt oder falsch-positiv), wird man informiert und kann entweder an dem Ort, wo er ist, in seinem Hotel/Unterkunft bleiben (in Quarantäne natürlich) oder wird in ein dafür vom Staat vorgesehenes Hotel gebracht.

 

Die Ausreise aus Marokko bzw. die Wiedereinreise nach Deutschland:

Derzeit besteht keine Quarantäne-Pflicht für Reisende aus Marokko (da nur Geimpfte nach Marokko reisen können entfällt die Frage, ob das nur für Geimpfte gilt). Die genauen Quarantäne-Regeln für Einreisende aus Marokko finden sich hier

Da Marokko kein Hochrisikogebiet mehr ist, müssen gimpfte Personen keine sogenannte Einreiseerklärung mehr ausfüllen!

Ein PCR- oder Schnelltest ist für die Einreise nach Deutschland nicht notwendig, allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass viele Fluglinien (darunter z.B. die Air France) für die Beförderung der Passagiere negative PCR-Test verlangen, die nicht älter als 48 Stunden sind.

 

Reisen im Land

Aufgrund des Gesundheitsnotstandes gibt es in Marokko ein paar Dinge zu beachten.

1. Es gibt eine Ausgangssperre zwischen 23 Uhr und 4.30 Uhr, die gilt jedoch nicht für Notfälle oder Flughafentransfers.

2. Wer geimpft ist, kann sich im Land frei bewegen. Überlandreisen sind für Geimpfte überhaupt kein Problem: weder in öffentlichen Verkehrsmitteln noch in privaten Autos. Da die Busse jedoch bislang nur mit 75% ausgelastet sein dürfen, ist es sinnvoll, ein wenig vorausschauender zu planen als in nicht-pandemischen Zeiten.

3. Es gilt im Allgemeinen keine Maskenpflicht. Allgemeine Ausnahme ist die Provinz Ouarzazate, wo es noch eine Maskenpflicht für Innenräume gibt, die jedoch kaum kontolliert wird.

 

Impfnachweis in Hotels, auf Campingplätzen sowie beim Reisen

Nur noch sehr wenige Hotels, Campingplätze und Gästehäuser verlangen aus Sicherheitsgründen einen Impfnachweis. Das Reisegefühl in Marokko ist fast identlich mit dem Gefühl vor der Pandemie trotz Gesundheits-Notstand.

 

 

Die diplomatische Krise zwischen Deutschland und Marokko,

 

die 2021 vorherrschendes Thema in den bilateralen Gesprächen war, ist weitestgehend beigelegt. Ein deutscher Botschafter hat in Rabat seine Arbeit aufgenommen, die Konsulate arbeiten nach wie vor (und haben nie damit aufgehört).

 

Grundsätzlich möchte ich anmerken, dass ich für die Inhalte keine Haftung übernehme, aber nach bestem Wissen und Gewissen informiere und handele.

 

+ + + + + + + + + + + + + + + + +

Die obigen Informationen stammen im Grundtext vom Arbeitskreis sicheres Reisen (s.u.), werden aber von TourSerail regelmäßig aktualisiert

 

+ + + + + + + + + + + + + + + + +

 

Sicher Reisen in Marokko

 

Der „Arbeitskreis Sicher Reisen in Marokko“ wurde im Oktober 2021 von auf Marokko spezialisierten Reisebuchautorinnen sowie Riad- und Hotelbesitzer*innen gegründet, um über die Sicherheitslage im Land zu informieren. Unserer Meinung nach wird die aktuelle Situation im Zusammenhang mit der Corona-Krise und der angespannten diplomatischen Lage nicht selten falsch oder unzureichend dargestellt. Wir möchten mit diesem Informationsblatt zur Aufklärung von Reisenden beitragen.

 

Mitglieder des Arbeitskreis Sicher Reisen in Marokko:

 

Muriel Brunswig, Reisebuchautorin und Reiseveranstalterin, murielbrunswig.de

Julia Bartels, Rechtsanwältin und Riadbesitzerin, riyadelcadi.com

Astrid Därr, Reisejournalistin und Reisebuchautorin, daerr.net

Erika Därr, Reisebuchautorin, daerr.info

Kenzo Kerz, Riadbesitzer, lamaisonnomade.com

Gabriele Noack-Späth, Gutachterin in der Entwicklungszusammenarbeit und Riadbesitzerin, riadnoga.com

Sabina Ben-Chaira, Hotelbesitzerin, hotelsherazade.com

Alexandra Jahn, Diplom-Betriebswirtin und Riadbesitzerin, riad11.com

Cornelia Czerny, Verlegerin Off Road Magazin und Riadbesitzerin, riadmagie.com

Thomas Friedrich, Olivenplantagenbesitzer und Heilpflanzenhändler, marokko.com/a/thomas-friedrich

 

 

Hilfreiche Adressen in Marokko:

 

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

7 Rue Madnine, BP 235, 10000 Rabat,

T +212 (0)8 02 00 13 13

www.rabat.diplo.de

 

Honorarkonsul Agadir, Herr Hamza Choufani

6 Rue de Madrid, Secteur Résidentiel,

80000 Agadir

T +212 (0)5 28 84 10 25,

https://rabat.diplo.de/ma-fr/botschaft/honorarkonsuln

 

Honorarkonsul Casablanca, Herr Abdelouahed Mountassir

310 Rue Haj Omar Riffi, 20120 Casablanca,

T +212 (0)5 22 45 05 45

https://rabat.diplo.de/ma-fr/botschaft/honorarkonsuln

 

Honorarkonsul Tanger, Herr Zuhair Magour

11 Rue de Belgique

90020 Tanger

T +212 (0)661 57 66 32

www.rabat.diplo.de/ma-fr/botschaft/honorarkonsuln